Buntes Battambong – Kambodschas interessanteste Stadt

Grabstätten, Bambootrain und Gay-Clubs – Kaum eine Stadt in Kambodscha ist so reich an Kultur und Geschichte wie Battambong. Wer glaubt, diese 200.000 Einwohner Stadt hat nicht viel zu bieten, der irrt sich gewaltig. Battambang ist innerhalb der Stadtgrenze vielleicht nicht besonders hübsch, dafür überrascht es im Detail, sowie mit den unzähligen Attraktionen die unweit der Stadt liegen.


Wie komme ich dahin?

Solltest du von Siem Reap anreisen, empfehle ich dir, eine Bootsfahrt durch den Tonle Sap See und seine unendlichen Kanäle zu buchen. Diese etwa 10 stündige Fahrt (ca. 15€) ist eines der Highlights einer jeden Kambodschareise und sollte nicht verpasst werden. Drei Viertel der ganzen Zeit fährst du langsam entlang der Dörfer, die teils auf dem Wasser, teils am Ufer auf Stelzen gebaut sind. Sogar Tankstelle und Kirche schwimmen hier auf dem Kanal. Der letzte Abschnitt des Kanals konfrontiert dich mit dem Rückstand und der Armut des Landes.
Aus südlicher Richtung fahren Busse aus allen namenhaften Städten nach Battambong. Diese sind nicht mit ihrer Endbestimmung gekennzeichnet, das Aufsuchen eines Busbahnhofs lohnt sich also.


Was gibt’s da zu sehen?

In der Stadt selbst gibt es nicht zu viele Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt gesehen haben muss. Der große Markt und dieses Denkmal sind jedoch einen kurzen Besuch wert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Battambong besticht eher durch die kleinen versteckten Dinge, die es an jeder Ecke zu entdecken gibt. So wunderte ich mich einst in einem Restaurant, wo der dumpfe Bass herkam. Der Kellner beantwortete mir die Frage nach der Musik ausweichend bis ablehnend. Die Neugier war größer und so ging ich ins Hinterzimmer, folgte der Musik die Wendeltreppe hinauf, öffnete die Tür und stand mitten in einem nicht legalen Gay-Club. Die Stadt ist voller Überraschungen, sei neugierig und höflich, dann wirst du viel entdecken.

Außerhalb der Stadt gibt es viele sehr geschichtsreiche Orte, die meisten mit einem religiösen Hintergrund. Am besten heuert man mit einer kleinen Gruppe einen Fahrer an und lässt sich einen ganzen Tag an all diese Orte fahren. Unser Fahrer hat uns für ca. 15€ (Gruppenpreis) von morgens bis abends in einem Bat-Mobil herumgeschifft, sprach gut English und kannte sich bestens aus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Er brachte uns zu einer Höhle, in der es von Knochen und Schädel nur so wimmelte, der exakte Zusammenhang zwischen den vielen goldenen Buddhas und den menschlichen Überresten blieb uns jedoch unerschlossen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Weiter ging es zu einem zauberhaften Tempel auf einem Berg, wo man eine traumhafte Aussicht genießt und seine Wasserflasche vor durstige Affen beschützen muss. Keine Sorge, die sind relativ artig, nicht so wie die in Ubud auf Bali.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Highlight des Abends war eine Höhle, aus der um Punkt 6 mehrere Millionen Fledermäuse strömen, den Himmel verdunkeln und in einem kilometerlangen Schlauch auf Nahrungssuche gehen. Das Spektakel hält für Minuten an, was einen über die Ausmaße der Höhle grübeln lässt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Sicherheit

Die Stadt ist ein sicherer Ort, dennoch ist wie überall ein klein wenig Vorsicht geboten. Man muss mit dem Geld ja nicht wild rumwedeln. Bei der Buchung von Touren, such dir einen vertrauenswürdigen Guide, der Englisch spricht. Bezahlt wird am Ende des Tages.


Insider-Tipps

  • Lass dich abends einfach durch die Straßen treiben und schau, was passiert!
  • Buche auf jeden Fall eine Tagestour zu den Attraktionen unweit der Stadt!
  • Die Bootsfahrt von Siem Reap nach Battambong solltest du nicht verpassen!

Kosten

  • Tagesbudget: 20-30€
  • Schlafen: Hotel DZ ab 14€
  • Essen: ab 1,50€
  • Bier: ab 1€
  • Transport: Fahrer ca. 15-20€/Tag 

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Lass es mich wissen und schreib einen Kommentar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑