Die schwimmenden Märkte von Can Tho, Vietnam

Nicht viele verirren sich an diesen Ort – Obwohl Can Tho keine kleine Stadt ist und eine wesentliche Rolle auf Grund seiner Lage hat, ist es sehr untouristisch und authentisch. Die einzige, wirklich beeindruckende Attraktion findet früh morgens statt, wenn die meisten Touristen ohnehin noch schlafen würden. Man muss gegen 5 aufstehen um sich zügig an den Hafen zu begeben. Die meisten Unterkünfte können einem den Ausflug organisieren und so findet man dort schnell, seine Kontaktperson.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei absoluter Dunkelheit geht es in einem kleinen Holzboot aufs Wasser. Die Sonne geht langsam über den Dächern am Ufer auf und es wird allmählich belebter. Es geht vorbei an schwimmenden Tankstellen und Armutsvierteln, bis die Sonne schließlich ihre volle Kraft entfacht und man sich über die einem angebotene Kopfbedeckung freut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schließlich kommen wir an. Auf dem Wasser tümmeln sich Händler und Händlerinnen für Obst, Gemüse, Gewürze, Nudeln, Fleisch und Spielzeug. Boote verkeilen sich ineinander und Menschen schreien wild durcheinander. Es ist schwer zu sagen, ob sie fluchen oder nur die Preise der frischen Gurken mitteilen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Tour geht weiter in die Backwaters von Can Tho. Hier kommt ein Teil der auf dem Wasser gehandelten Ware her. Man kann Bauern bei der Feldarbeit beobachten, halsbrecherische Konstruktionen von Brücken überqueren und Wasserschlangen sehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Baden hier, ob freiwillig oder unfreiwillig würde ich auf jeden Fall vermeiden, die Kids in den Dörfern sehen das selbstverständlich anders. Ich kann die Tour jedem empfehlen, der abseits von anderen Touristen in das farbenfrohe Meer von Booten abtauchen möchte. Meine Fahrerin sprach relativ gut Englisch und war jeden Cent der Tour wert.


Wie komm ich da hin?

Can Tho liegt ganz im Süden von Vietnam, unweit der Kambodschanischen Grenze. Solltest du von der Grenze kommen, fahren Busse direkt nach Can Tho (ca. 2-3 Stunden). Von Norden aus, kannst du innerhalb von 3 Stunden von Ho Chi Minh Stadt anreisen.


Sicherheit

Von Can Tho geht keine Gefahr aus. Die Stadt hat wenig Tourismus, was Kriminalität reduziert. Wenn du eine Bootsfahrt zu den Märkten machen möchtest, musst du auf die Sicherheit der Nussschale vertrauen. Schwimmwesten sind immer an Board.


Kosten

  • Tour auf dem Maekong: 15€ (6 Stunden, allein)
  • Tagesbudget: 15-20€
  • Schlafen: DZ ab 8€
  • Essen: ab 1,50€
  • Bier: ab 1€

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Lass es mich wissen und schreib einen Kommentar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑