Senaru – Unter Locals auf der Insel Lombok, Indonesien

Zu Gast, in einem kleinen Bergdorf mitten im Dschungel von Lombok – Hier tickt die Uhr noch ganz anders, Menschen leben in simplen Hütten, leben wirklich mit- und von einander und wenn es einen Grund zum Feiern gibt, werden alle tausend Bewohner der Dörfer ringsum eingeladen um gemeinsam Tabak zu rauchen und Curry zu essen. Das ist Senaru, unbeeindruckt vom Tourismus und doch voller Gastfreundschaft.


Was gibt’s da zu sehen?

IMG_3492

Die meisten Touristen verirren sich wohl in die Mitte von Lombok, um den zweithöchsten Berg Indonesiens, den Mount Rinjani, zu erklimmen. Dieser ist auf Lombok allgegenwärtig und verantwortlich für die enorme Fruchtbarkeit im Zentrum der Insel. Exkursionen zum Gipfel werden dir überall auf Lombok angeboten, von Alleingängen wird abgeraten.

IMG_3490

Seltener wird einem angeboten, einem Fest beizuwohnen, dass der anstehenden Beschneidung von drei kleinen Jungen gewidmet ist, die zwei Tage später ansteht. Zu diesem Anlass werden alle Einwohner der umliegenden Dörfer eingeladen. Dementsprechend groß sind auch die Vorbereitungen, wie z.B. Das Kochen von Curry für ca. eintausend Gäste (Titelbild).

IMG_3491

Am Abend zieht dann ein Konvoi von hunderten Musikern durch den Ort hinab zur Straße bis zum Fluss, wo die komplett überforderten Jungs mit dem Wasser gesegnet werden. Daraufhin geht es zurück in den Ort, wo dann bis tief in die Nacht gefeiert wird. Dabei sitzen Männer und Frauen an unterschiedlichen Tischen. Die Männer rauchen Schüsseln voller Tabak und trinken Alkohol, während die Frauen, um einiges gemäßigter, singen und alle mit Essen versorgen. Die Rollenverteilung ist gewöhnungsbedürftig, doch ingesamt war es eine unvergessliche Erfahrung.


Wie komm ich da hin?

Am schnellsten kommst du nach Senaru, wenn du von den Gili Islands nach Lombok übersetzt, weil du dann schon auf der Westseite bist. Von dort kannst du dich mit einem Minivan für ca. 3-5€ in die Berge fahren lassen. Wenn der Fahrer dort eine Unterkunft kennt, kommst du vermutlich auch günstiger weg. Vom Süden Lomboks dauert es länger und kostet auch ein wenig mehr (bis 10€ bei niedriger Nachfrage). Prinzipiell kannst du Geld sparen, wenn du eine Tour zum Mount Rinjani buchst, weil du dann eh in die Gegend um Senaru kommst.


Sicherheit

Die Menschen in Senaru freuen sich über fremde Gesichter und sicher auch über eine Spende für Ihre Feste und die Entwicklung der Region. Taxis werden versuchen, den höchstmöglichen Preis für den Transport rauszuschlagen, aber fürchten musst du hier eigentlich nichts.


Insider-Tipps

  • Von Senaru kannst du kleinere Wanderungen zu Wasserfällen unternehmen.
  • Spare Geld für Transport und Unterkunft indem du eine Tour zum Rinjani buchst.

Kosten

  • Tagesbudget: 15-20€
  • Schlafen: DZ ab 6€
  • Essen: ab 1,50€
  • Bier: ab 2,50

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Lass es mich wissen und schreib einen Kommentar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑