Ein Meer von Tempeln – Unglaubliches Bagan, Myanmar

Tauche ein in die Magie von Bagan, wo auf einem Gelände von 42 Quadratkilometer ca. 13000 Tempel standen. Von diesen sind heute noch 2200 zu bestaunen, die in sehr unterschiedlichen Zuständen auf ihre Besucher warten. Damit hat Bagan die weltweit höchste Dichte an buddhistischen Tempeln, Pagoden, Stupas und Ruinen.


Was gibt’s da zu sehen?

1807CF48-F88C-469E-B9F4-BEF920D1C887

Alles von Tempeln, Pagoden, Stupas über staubige Felder, Flüsse und Souvenirständen. Das Arial Bagan ist eigentlich zu groß, als das man alles besuchen können wird. Braucht man auch nicht, denn vieles wiederholt sich. Ein paar Dinge sollte man aber auf keinen Fall verpasst haben.

Sulamani Pahto

07FC340F-13AE-46C1-A852-EF4735148C3A

Einer der mit Abstand beeindruckendsten Tempel in Bagan. Leider wurde er bei dem Erdbeben 2016 schwer beschädigt. Die Restaurierungsarbeiten laufen jedoch und möglicherweise ist er bald wieder von innen zu begutachten. Ansonsten ist er von außen weiterhin ein Erlebnis.

Shwesandaw Temple

1F7A522F-17F9-44B5-B7AC-C16A4F07D166

Hier versammeln sich so ziemlich alle anwesenden Besucher zum Sonnenuntergang. Die Aussicht zu teilen ist nicht wirklich ein Problem, denn der Tempel ist recht hoch und ist in Stufen aufgebaut, so dass man eigentlich immer freie Sicht hat. Und diese ist unglaublich. Man sieht über ewige Felder und kann zusehen, wie die einzelnen Tempel in verschiedenen Rot- und Brauntönen verblassen.

EA2AB6BF-6533-4705-B6F7-0950C5061498

Doch nicht nur vom Shwesandaw Temple lohnt sich der Sonnenuntergang. Eigentlich sind die meisten besteigbaren Tempel bestens geeignet, solange man Richtung Sonne blicken kann und etwas exponiert sitzt. Je mehr Tempel zwischen dir und der Sonne, desto schöner.

Thatbyinnyu Temple

E016682E-FD08-4C74-9D1B-FF77BE0AAA1F

Der höchste Tempel in Bagan wirkt mit seiner Kastenform monumental und ist fast von überall zu sehen. Er misst fast 70 Meter Höhe und ist einen Besuch wert. Wie aber bei allen Tempeln, entfacht dieser erst ab einer gewissen Distanz seine ganze Schönheit. Vor allem bei Sonnenuntergang.

AFEC6E5C-8A8A-400D-A97E-DECDB097C2A0

Auch für Sonnenaufgänge gibt es die richtigen Bühnen. Am besten du sprichst mit einem der vielen Driver und machst einen guten Deal. Diese kennen die besten Spots, wo nicht zu viele andere Touristen sind und bringen dich vor Sonnenaufgang dorthin. Das warten auf die Sonne kann sehr kalt sein und Schuhe oder Socken sind auf den Tempeln verboten. Also zieh dich warm an und bring eine decke für die Füße mit!


Wie komm ich da hin?

Die meisten Unterkünfte liegen etwas außerhalb des Geländes. Möchtest du tagsüber Bagan unsicher machen, lohnt es sich, ein Fahrrad auszuleihen und einfach drauf los zu fahren. Eine Karte lohnt sich zwar, aber du wirst die wichtigsten Tempel auch so finden. Alternativ gibt es E-Bikes, Tuktuks mit Fahrer und sogar Kutschen, wenn du es ganz romantisch haben willst.

A17BF870-73B6-4468-9433-D41D19A44469

Für den Sonnenaufgang würde ich einen Fahrer anheuern. Man will ja nicht noch früher aufstehen als eh schon notwendig. Außerdem willst du dich morgens bei Dunkelheit wirklich nicht verfahren und den Sonnenaufgang verpassen.

Nach Bagan selbst kommst du von ziemlich überall in Myanmar. Wo auch immer du dich aufhalten solltest, es gibt Busse in allen Komfortklassen, die dich bis in den Ort neben Bagan befördern. Von Yangon dauert die Fahrt zwischen 8 und 10 Stunden und kostet etwa 15 Euro.


Sicherheit

Bagan ist sicher. Worauf du aber aufpassen solltest, sind deine Füße und dein Kopf, wenn du die Tempel besteigst. Auch sind nicht alle Tempel im besten Zustand, wenn auch im Normalfall Tempel gesperrt werden, wenn Einsturzgefahr besteht.

Vor den größeren Tempeln tummeln sich natürlich Souvenirverkäufer und potenzielle Touristenführer. Überteuerte Preise und nicht ganz vertrauenswürdige Guides sind hier häufig anzutreffen, also handle ordentlich und lass dir nicht gleich alles andrehen.


Insider-Tipps

  • Kein Geheimtipp, aber genial: Der Sonnenuntergang vom Shwesandaw Temple.
  • Sonnencreme!!!
  • Den Sonnenaufgang von einem wenig besuchten Tempel genießen.
  • Tagsüber das Gelände mit dem Rad erkunden.
  • Mittagspause am Ayeyawadi Fluss und die Atmosphäre aufsaugen.

Kosten

  • Eintritt Bagan: 25$
  • Tagesbudget: 20-30€
  • Schlafen: Dorm ab 6€
  • Essen: ab 1,50€
  • Bier: ab 1,50€

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Lass es mich wissen und schreib einen Kommentar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑