Kultur pur – Lebendige Traditionen in Kyoto, Japan

Es gibt wenig Städte in ganz Japan, mit einer ähnlich hohen Dichte an Tempeln, Schreinen und anderen Sehenswürdigkeiten. Kyoto war Sitz des Kaisers, was die hohe Dichte an historisch relevanten Bauten erklärt. Man sollte genug Zeit einplanen um zumindest ein paar, dieser majestätischen Kulturgüter zu besuchen.


Was gibt’s da zu sehen?

816D7CEE-B69A-477F-AF9B-B29D7019EE76

Am bekanntesten ist mit Sicherheit der Fushimi Inari-Taisha (伏見稲荷大社), den du bestimmt schon hunderte Male auf Fotos gesehen hast (Titelbild). Der Fuchsgötting gewidmet, ist der der vier Kilometer lange Weg mit seine mehreren Hundert Torii Toren einer der ältesten und spektakulärsten Bauten Kyotos. Am Wochenende wird dieser Schrein sehr stark besucht, was etwas anstrengend sein kann, im empfehle den Besuch unter der Woche (Eintritt: 3€).

3E39C4D8-8834-4080-83E3-094EDC6580D1

Wenn es doch etwas zu voll sein sollte, lohnt sich auch das Begehen der weniger überfüllten Wege. Diese führen durch grüne Wälder und zu kleinen versteckten Tempeln. Bring was zu essen und zu trinken mit, denn man kann hier leicht mal mehrere Stunden verbringen. Ganz Kyoto ist übrigens von Tempeln umgeben, am besten erkundigst du dich vorher, welche du sehen willst.

04C0AECA-8D00-4670-BD82-1076D80E8D01

Der Kaiserlicher Palast Kyoto (京都御所 Kyoto Gosho) im Herzen der Stadt ist noch immer im Besitz der kaiserlichen Familie und schlichtweg gigantisch. Bis 1869 hat der Kaiser persönlich hier residiert. Der Eintritt ist kostenlos und die meisten der Gebäude können auf eigene Faust betreten werden.

299CDB9C-B79D-4FB5-B543-43996927C8C7

Den wohl besten Blick über Kyoto hat man vom Kyoto Tower, dem Fernsehturm unweit des Hauptbahnhofs. der 130 Meter hohe Turm bietet einen 360 Grad Rundumblick über die Stadt und bei gutem Wetter sogar bis Osaka. Für knappe 10 Euro darf man hinauf und die Aussicht genießen.


Wie komm ich da hin?

Kyoto ist ungefähr 40 Kilometer von Osaka entfernt. Verbunden werden die beiden Städte mit Büssen und Zügen. Die Zugfahrt nach oder von Osaka kostet ca. 3-4 Euro und dauert etwa eine Stunde. Schnellzüge verbinden Kyoto direkt mit Tokyo und kosten je nach Zeit und Zug zwischen 60 und 100 Euro. Dafür ist die Fahrt aber auch schon nach 2,5 Stunden vorbei – Ist quasi wie Fliegen. Innerhalb Kyotos bringen dich Busse und die U-Bahn ans Ziel. Eine Einzelfahrt kostet ca. 2 Euro.


Sicherheit

In Japan ist alles sicher. Es gibt hier unglaublich wenig Kriminalität und auch andere Sicherheitsbedenken kannst du getrost vergessen.


Insider-Tipps

  • Besuche Kyoto unter der Woche, am Wochenende wird es sehr voll.
  • Schlafe in Osaka, das ist günstiger.
  • Wenn du geniale Fotos der Torii Tore bekommen willst, traue dich, den laufenden Verkehr für 20 Sekunden anzuhalten, um eine freie Sicht zu bekommen. Die 10 Menschen hinter dir werden dich dafür lieben, die 100 dahinter werden dich hassen.

Kosten

  • Tagesbudget: 30-50€
  • Schlafen: Dorm ab 20€, DZ ab 40€
  • Essen: ab 4€, Restaurant ab 6€
  • Bier: ab 1,50€

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Lass es mich wissen und schreib einen Kommentar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑