Wohin in Indonesien?

B41B2024-8DC7-416A-8272-E4CC3C08F66E CEE763CC-28B4-4B2C-9CA7-F9FE9B592163
0EC30341-4ABC-4F88-82B8-CF655F80D864 AA791FDF-BC65-4E30-ADA3-729A0279F79F
85189734-8A09-47BC-B083-F37FA259BF91 C9F92B8B-8279-4EDE-B0B3-90734C08AFF4
0554CD83-6E1C-4B06-8DC8-FDB4AED2F615 F24353D4-09EC-4ADC-B131-CCFC67550F26
7540C230-F725-404A-984E-ED26DBA4CA4D 60660C93-0338-4FC7-9DE9-FEA133960B3A
9EBED59E-AA94-4CCF-B8D3-97BBB4F4B921 41C2272E-ACF1-4BF2-B236-37495B95D547
A73C4A39-6BD4-4388-9CFB-AF91D3E6B463 E2871313-5D22-4857-8764-18E559531BF4
F1BBA194-D59E-4F6F-9646-0BF730C550BE 7D3AC045-EF6C-4735-94EF-259873FBD434
F7AD898B-2244-4BF9-A239-1E80ADFD14F3 42934C2A-F0B7-4C35-AFDA-786E350795DC

SEHENSWERTES  |  TRANSPORT  |  SICHERHEIT  |  KOSTEN  |  VISUM  |  KLIMA


Wo findest du was, auf dem gigantischen Archipel aus mehr als 10.000 Inseln und was sind die größten Unterschiede? In Indonesien gleicht keine Insel der anderen, die Kulturen sind so unterschiedlich wie die geographischen Begebenheiten. Was jedoch alle Inseln miteinander verbindet, ist eine ansteckende positive Stimmung und die gemeinsame Identität der indonesischen Bevölkerung.



Indonesien ist bevölkerungstechnisch das größte muslimische Land der Welt. Abhängig von wo du dich aufhältst, wird Religion mal mehr und mal weniger ernst genommen. Trotzdem solltest du dich an ein paar Regeln halten, um nicht negativ aufzufallen oder gar in ungemütliche Situationen zu kommen. Besonders Frauen sollten nicht halb nackt durch untouristische Gegenden ziehen und auf lokale Vorschriften bezüglich Alkoholkonsum oder Geschlechtertrennung sollte stets Rücksicht genommen werden.


Sumatra

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Du stehst auf dichten Urwald mit Orang Utans und einer sehr schwachen Infrastruktur? Dann bist du auf der riesigen Insel Sumatra genau richtig. Der ca. 1800 Kilometer lange Dschungel hier bietet Lebensraum für viele Tier- Pflanzenarten. Am majestätischen Maninjau-See kannst du ein bisschen die Seele Baumeln lassen, nach dem du das chaotische und dennoch relaxte Treiben in Bukittinggi zurück lässt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im größten Vulkansee der Erde, dem Tobasee, gibt es eine Insel, auf der du dich tagelang entspannen kannst und die Kräfte der Natur wahrnimmst. Mit einem Roller kannst du die Insel, die so groß ist wie Singapur, erkunden und wirst von ihr und ihrer Energie verzaubert werden.


Java

imag1074_15209919836_o

Auf der dicht besiedelten Insel wohnt die Hälfte der indonesischen Bevölkerung. Das merkt man, es gibt neben der Hauptstadt Jakarta viele große Städte und nicht mehr viel unberührten Regenwald. An der Südküste gibt es Surfspots wie Batu Karas und Pangandaran, wo du dem Großstadtwahnsinn entkommst

imag1215_15116546377_o

In Yogyakarta, dem kulturellen Herzen Javas, findet man eine ungewöhnlich entspannte Atmosphäre und zwei der beeindruckensten Tempel Asiens. Hier solltest du auf jeden Fall ein Paar Tage bleiben und eventuell eine Besteigung des Bromo Vulkans in Erwägung ziehen.


Bali

imag1275_15336584675_o

Zwischen Reisfeldern und Surfern – Auf der einzigen hinduistisch geprägten Insel Indonesiens lernst du eine völlig neue Kultur kennen. Während Frauen ihre absolut einzigartigen Häuser mit Blumen und Gesang segnen, feiern in der Partyhochburg Kuta Touristen ihren Strandurlaub ab. Keine Sorge, man findet auch auf Bali ruhige Strände und Dörfer.


Die Gilis

imag1404_15335385147_o

Auf drei winzigen Inseln zwischen Bali und Lombok könnte das Leben nicht unterschiedlicher sein. Während auf Gili Trawangan die Nächte zu Tagen werden und dir überall Marihuana angeboten wird, passiert auf Gili Air genau nichts. Gili Meno, in der Mitte, bietet einen runden Kompromiss zwischen den beiden Extremen. Wenn du mit Schildkröten schnorcheln willst, ist diese Insel ein Muss.


Lombok

imag1684_15555159476_o

Die im Süden sehr trockene Insel ist erst vor kurzem ins Augenmerk der Touristen geraten. Der Grund sind vor allem die Buchten um Kuta-Lombok, in der die Wellen bereits hunderte von Metern vor dem Stand brechen. Aber auch ohne Surfboard ist die Insel ein Festschmaus für die Sinne und lädt zu stundenlangen Wanderungen ein.

imag1651_15569358952_o

Im Inselinneren steht der zweithöchste Vulkan Indonesiens. An seinem Fuß gibt es viele kleine Ortschaften wie z.B. Senaru, die mit ihrer Gastfreundlichkeit und ihren eigenartigen Riten begeistern.

Indonesien ist unglaublich divers, du wirst alle paar hundert Kilometer staunen, wie anders plötzlich alles ist. Die Menschen dort haben einen wunderbaren Sinn für Humor und sind sehr aufgeschlossen. Hab keine Angst, lass dich drauf ein und lass auch dich verzaubern.


Transport

Flugzeug: Es gibt in Indonesien viele internationale Flughäfen von denen 4 sehr viel angeflogen werden. Diese sind in Jakarta, Yogyakarta, Surabaya und Denpasar auf Bali. Wer den Norden Sumatras erleben möchte fliegt am besten nach Medan. Innerhalb Indonesiens gibt es sehr viele Flugverbindungen, die meist sehr preiswert sind.

Bus: Busse fahren durch das ganze Land und verbinden so ziemlich alles, was einen Namen hat. Je nach Entwicklungsstand der Inseln, ist das Streckennetz mehr oder weniger gut ausgebaut und die Busfahrten teils sehr unorganisiert. Während du auf Sumatra jeden Bus auf der Straße stehend anhalten kannst, musst du in Java schon mal die jeweilige Haltestelle aufsuchen. Die Busfahrten sind im ganzen Land sehr günstig, meist nicht mehr als 1€/100km.

Zug: Mit dem Zug kannst du dich in Indonesien nur auf der Insel Java fortbewegen. Die Züge hier sind eigentlich gut organisiert und bringen dich sicher ans Ziel. Es gibt drei unterschiedliche Klassen: Eksekutif, Bisnis und Ekonomi. Die, die es sich leisten können fahren meist in der zweiten Klasse, da diese das beste Preisleistungsverhältnis hat. In der dritten Klasse lernst du sicher die meisten Menschen kennen, sitzt aber oft auf ungepolsterten Sitzen.

Van/Taxi: Viele Verbingungen zwischen touristischen Orten kannst du mit einem Minivan oder dem Großraumtaxi zurück legen. Die Fahrten werden von ansässigen Reisebüros organisiert und kosten oft nicht viel mehr als eine Busfahrt, wenn ihr genug Leute zusammenbekommt. Und ihr kommt natürlich direkt von Strand zu Strand, ohne Umsteigen oder warten. Ist definitiv eine Option.

Boot: Zwischen den Inseln verkehren oft Fähren und kleine Speedboats. Beides kommt günsitger als ein Flug und dauert meist nicht lange. Besonders zwischen Bali und Lombok, wo die Gilis liegen, macht ein Speedboat Sinn. Zwischen größeren Inseln, ist die Fähre sehr viel günstiger, dauert aber natürlich auch mehrere Stunden.


Sicherheit

Diese ist überall anders in Indonesien. Detailliertere Aussagen hierzu findest du in den jeweiligen Artikeln.


Kosten

  • Tagesbudget: 15-25€
  • Schlafen: Dorm ab 3€, DZ ab 6€
  • Essen: ab 1€
  • Bier: ab 2

Visum

  • Visa on arrival möglich
  • kostenlos (neu)
  • 30 Tage, Verlängerung möglich, wenn min. 7 Tage vor Ablauf beantragt und kostet mindestens 30 USD.

Die beste Reisezeit

  • Allgemein: Mai – Sep
  • Süden: Okt – April (schwankt)
  • Sumatra: Aug – Sep
  • Bali: Apr – Okt

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Lass es mich wissen und schreib einen Kommentar!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑