Wohin in Sri Lanka?

448C7690-DADC-43E1-A59E-70355763825B B91BA58B-6C5D-4DF0-A9FC-280AA94665AA
B2685F58-96C6-4428-87C1-75F3FBB8C65F 80CDF841-D090-4F88-8361-B2AD8E44E4D1
65CC8067-E2D8-4CA6-B763-BA97D050C183 399DFE65-3610-43FB-A2B8-10776560F21A
BB82E9C2-5FB8-4E60-8246-1E61CD660DF5 A5313C35-43F4-4A5B-AA40-C08F7CE28349
0AC11BF5-1838-4E3F-AA32-2105A3E9C827 158CAA96-2C16-4432-B386-E21557C548BB
49625A08-561F-4B5D-9ED5-CC1B813A5B1F

SEHENSWERTES  |  TRANSPORT  |  SICHERHEIT  |  KOSTEN  |  VISUM  |  KLIMA


Die Träne Indiens – Auch wenn diese Beschreibung sich wohl eigentlich auf die geographische Lage des kleinen, größtenteils buddhistischen Landes bezieht, ist ein bisschen was dran: Denn im wunderschönen Sri Lanka herrschte bis 2009 noch Bürgerkrieg, der 26 Jahre lang das Land und seine Entwicklung lähmte.



Seit Ende des Krieges hat sich vieles getan, Sri Lanka setzt auf Tourismus und dieser wird vor allem im Süden von der Regierung stark subventioniert. Andere Gegenden kommen zu kurz, was von vielen Bewohnern dieser Gegenden bemängelt und vermutlich von vielen Touristen begrüßt wird. Während die Strände im Süden sich vor teuren Resorts kaum retten können, ist der Norden und die Ostküste weitgehend schwach entwickelt und die Strände menschenleer.

„Sri Lanka hieß einst Ceylon, weil Portugal als erste Kolonialmacht die Insel Ceilao nannte.“


Colombo

IMG_3375

In der Hauptstadt des Landes, die eigentlich gar nicht die Hauptstadt ist, geht es hektisch zu. Der Verkehr ist chaotisch, es ist laut und überall gehen Menschen gehetzt ihrer Beschäftigung nach. Dazwischen gibt es überall bunte Märkte, Geschäfte und Tempel. Auch wenn Colombo ein Festmahl für die Sinne ist, sollte man hier nicht allzu lange verweilen, denn es gibt noch so viel schöneres. Mehr…


Die Strände

img_5331

In Sri Lanka gibt es Traumstrände, diese sind nur meist nicht da, wo alle Touristen sind und oft muss man sie ein wenig suchen. Die großen bekannten Badestrände sind of sehr vollgepackt mit Hotels und kleineren Unterkünften. Wer jedoch die Mühe nicht scheut und sich im Bestfall einen Roller mietet, kommt zu den kleinen, genialen Buchten, die man dann ein wenig mehr für sich allein hat.

Wichtige Küstenorte für faule Tage am Strand sind:

  • Unawatuna – Versteckte Traumstrände nebenan!
  • Mirissa – Hier zieht es die jungen Leute hin.
  • Matara – Unerwartete Oasen der Ruhe und Menschenleere Strände.
  • ArugamBay – Absolute Backpackeratmosphäre.
  • Nilaveli – Hier ist die Zeit stehen geblieben, totale Ruhe.

Das Bergland

516685D1-F219-4D23-95DE-6443C9CF6A78

Sri Lankas zentrales Hochland ist ein Paradies für Naturliebhaber die gerne stundenlange Wanderungen durch die Berge machen. Es ist für jeden Anspruch etwas dabei, von ewigen Teeplantagen über steile Kliffe bis natürlich hin zum Adam’s Peak, den man auf keinen Fall verpassen sollte.

„Sri Lanka ist der viert größte Tee-Lieferant der Welt.“

Die besten Hikes findest du hier:

  • Ella – Das Hiking Mekka, unzählige Wanderungen durch die schönste Natur.
  • Nördlich von Matara– Entdecke kleine Dörfer in den Bergen!
  • Adam’s Peak – Ein Must-Do in Sri Lanka.
  • Kandy – Die Kolonialstadt zwischen den Bergen.

Sigiriya

C647582E-9E01-4B38-97E4-8ACDBF0826AF

In dieser weitläufigen Gegend steht der berühmte Lion’s Rock, ein riesiger Fels, umgeben von grünem Flachland, wo wilde Elefanten und Alligatoren ihr Unwesen treiben. Lese im Artikel, wie du viel Geld sparen kannst und die allerbeste Aussicht fast für dich allein haben kannst.

Die Gegend um Sirigiya ist ebenfalls gespickt von kulturellen Leckerbissen, die alle mit dem Bus innerhalb einer Stunde zu erreichen sind. Plane für diesen Ort ruhig 3-4 Tage ein, es gibt viel zu sehen.


Der Norden

A1034C43-5C97-4CFA-A3A6-F2ED5E6D1F2A

In den nördlicheren Städten herrscht eine deutlich andere Stimmung. Man spürt sofort, dass der Bürgerkrieg hier stärker gewütet hat als im Süden des Landes. Die Städte hier sind jedoch auf keinen Fall weniger interessant. Anuradhapura und Dambulla sind kulturelle Zentren mit einer spannenden und lange zurück reichenden Geschichte.

„In Anuradhapura steht der älteste von Menschenhand gepflanzte Baum der Welt. Er ist 2000 Jahre alt und soll Buddha erleuchtet haben.“


Transport

Flugzeug: Es gibt zwei internationale Flughäfen in Sri Lanka, wovon nur der in Colombo tatsächlich eine Rolle für den Tourismus spielt. Colombo wird von vielen Fluggesellschaften angeflogen und wird auch vermutlich dein Ankunftsort sein.

Bus: Fast nirgendwo in Asien kannst du so günstig mit Bus reisen wie hier. Die Preise für eine Stunde Fahrzeit sind eigentlich nie höher als einen knappen Euro und egal wie langsam die Busse hier sind, eine schnellere Verbindung wirst du nicht finden.

Bahn: Es gibt viele Zugstrecken quer durch das ganze Land. An der Küste ergibt Zugfahren nur bedingt Sinn, weil du hier mit dem Bus um Welten schneller bist und die Aussicht die gleiche ist. In den Bergen ist das anders. Die Züge schlängeln sich langsam um jeden Pass und wären allein für die Aussichten ein Vermögen wert. Trotzdem kosten sie nur ca. 50 Cent pro Stunde Fahrzeit. Es gibt drei Klassen, in der niedrigsten sitzt du auf überfüllten Holzbänken. Die zweite Klasse kann immer noch recht voll werden, ist aber die anzuratende, weil der Komfort gut ist und du sicher nette Menschen kennenlernst. In der ersten Klasse teilst du dir deinen Chefsessel mit alten, reichen Briten.


Sicherheit

Update 21.04.19: Gestern gab es mehrere Bombenanschläge auf christliche Kirchen und drei Hotels in Colombo und dem unweit entfernten Negombo, bei denen mehr als 150 Menschen den Tot fanden, darunter auch mehr als 30 Touristen. Die Attentate ereigneten sich 10 Jahre nach dem Ende des lange andauernden Bürgerkrieges. 

Im Grunde ist Sri Lanka ein sicheres Land, dennoch gibt es hier die für Asien typischen Betrügereien und teils fragwürdige Regeln. Homosexualität ist in Sri Lanka verboten und kann selbst mit kleinen Gefängnisstrafen enden. Genießt eure Zweisamkeit also eher im Hotel. Abzocke passiert oft in Taxis, in den angeblichen ayurvedischen Gärten und häufig an touristischen Stränden. Insbesondere Frauen sollten ein wenig vorsichtig sein, wenn sie von jungen Männern angesprochen werden, die gerne mit Sprüchen wie: „Do you remember me?“ und ähnlichem Sätzen versuchen, Kontakt aufzunehmen.


Kosten

  • Tagesbudget: 15-20€
  • Schlafen: DZ oder Appartment ab 5€
  • Essen: ab 1€
  • Bier: ab 2€

Visum

  • Visum notwendig
  • Über ETA online zu beantragen, Bezahlung jedoch oft nicht möglich. Ausstellung am Flughafen bei Einreise gegen Aufpreis von 40 USD zu erhalten.

Die beste Reisezeit

Sri Lanka ist das ganze Jahr über zu bereisen. Die Insel ist jedoch klimatisch in zwei Zonen geteilt, die je nach Jahreszeit trockener und angenehmer zu bereisen sind:

  • Süden und Westen:  Nov – Mär
  • Norden und Osten:  Mär – Nov

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Lass es mich wissen und schreib einen Kommentar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑